Vergleich der Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine und in Russland

30.4.2014, Kharkiv Human Rights Protection Group (khpg.org)

Angesichts der weit verbreiteten Versuche in der letzten Zeit, die Frage des Antisemitismus und der Fremdenfeindlichkeit zu manipulieren, hat die Nationale Beobachtungsgruppe für die Rechte der Minderheiten (Группа мониторинга прав национальных меньшинств), die die Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine überwacht, eine vergleichende Studie durchgeführt über die Anzahl der aus Gründen des ethnischen, rassischen oder religiösen Hasses in der Ukraine und in Russland begangenen Verbrechen.

Die Überwachungsgruppe stellt fest, dass die russische Führung und loyal zum Kreml stehende zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter einige internationale, in den letzten Monaten in einer Propaganda-Kampagne zur Rechtfertigung der bewaffneten Invasion und Annexion von ukrainischen Territorium engagiert sind. Dazu gehörte auch, dass man aus Diskussionen über das Ausmaß der Fremdenfeindlichkeit und des Antisemitismus in der Ukraine Kapital schlagen wollte. Continue reading

Putins Neonazi-Helfer

10.03.14 Halya Coynash

Pavel Gubarew in seiner unweiten Neonazi-Vergangenheit

Das russische Fernsehen hat einen neuen Held, vom Volke “gewählt” und für seine Überzeugungen vom neuen bösen Regime in Kyiw verfolgt. Pawel Gubarew ist gewiss pro-russisch und seit dem 6 März inhaftiert, doch sein Neonazi-Hintergrund, anscheinend von einigen seiner lautesten Unterstützer geteilt, macht ihn zu einer seltsamen Wahl. Schließlich gibt der Kreml an, diejenigen zu bekämpfen, die er als Faschistenhorden bezeichnet, und nicht sie zu unterstützen.

Gubarew – Kleinunternehmer aus Donezk und Leiter der “Volksmiliz”, nahm an der großen Kundgebung am 1. März in Donezk teil, während der er angeblich zum “Volksgouverneur” gewählt wurde. An diesem und an den folgenden Tagen führte Gubarew Menschenmengen an bei Erstürmungen der Verwaltungsgebäuden und dem Hissen der russischen Flagge. Am 5. März wurde berichtet, dass die pro-russischen Aktivisten am Leninplatz Maidan-Aktivisten angegriffen haben. Die Polizei sprach von etwa 10 Verletzten auf beiden Seiten, drei davon mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Continue reading

DMYTRO JAROSCH, ANFÜHRER DES ‘RECHTEN SEKTORS’: WIR SIND GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT UND ANTISEMITISMUS

Kyiw, 8. März 2014: Bei einer Pressekonferenz im “Ukrainian Crisis Media Center” sagte Dmytro Jarosch, der Anführer des ‘Rechten Sektors’: “Die Lage auf der Krim stellt nicht nur für die Ukraine sondern für Europa und die ganze Welt eine Bedrohung dar. Wir haben unsere Freiheit gewonnen, aber jetzt ist unser Hauptziel, unser Land zu retten.” Continue reading