Anton Schechowzow: Der Name “Rechter Sektor” ist nicht mehr relevant; er erinnert mich jetzt an das Wort “Sushi”.

10301201_10202240760036225_3841918415142337900_n

Der Rechtsextremismus-Experte Anton-Schechowzow kommentiert:

“Als traditionelles Gericht entstand Sushi in Japan, aber finden Sie nun Sushi-Restaurants überall auf der ganzen Welt. Im Gegensatz zu Hamburger-Kette McDonalds, die eine strenge Kontrolle der Qualität des Produkts in jedem Restaurant der Welt ausübt, kontrollieren die Japaner nicht Hunderttausende Sushi-Restaurants.

Bei einem Big Mac ist zu erwarten, dass er gleich schmeckt, während der Geschmack und die Qualität einer California Rolle von dem jeweiligen Restaurant abhängt.

Der “Rechte Sektor” ist nicht McDonalds – er ist Sushi – und deswegen muss man, wenn man über seine “Qualität” und “Geschmack” diskutieren will, das jeweilige “Sushi-Restaurant” erörtern, also die Gruppen und Einzelpersonen, die den “Rechten Sektor” umfassen.

Der Begriff “Rechter Sektor” hat die Aussagekraft verloren, die er einmal hatte.”

DMYTRO JAROSCH, ANFÜHRER DES ‘RECHTEN SEKTORS’: WIR SIND GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT UND ANTISEMITISMUS

Kyiw, 8. März 2014: Bei einer Pressekonferenz im “Ukrainian Crisis Media Center” sagte Dmytro Jarosch, der Anführer des ‘Rechten Sektors’: “Die Lage auf der Krim stellt nicht nur für die Ukraine sondern für Europa und die ganze Welt eine Bedrohung dar. Wir haben unsere Freiheit gewonnen, aber jetzt ist unser Hauptziel, unser Land zu retten.” Continue reading