Leschtschenko: Julia, es reicht

Serhij Leschtschenko, Journalist der Online-Ausgabe der Ukrajinska Pravda
23. Februar 2014, 09:15 

Die Ukrainer haben eine einmalige Chance erhalten, das Land neu zu starten. So etwas gibt es so gut wie nie. Nach dem Debakel der Orangenen Revolution waren wir ein Jahrzehnt gezwungen, unter einem wahnsinnig gewordenen Diktator zu leiden.

Aber mit dem blutigen Preis der Leben von hundert Helden haben wir eine zweite Chance erhalten. Die Chance, den “Neustart”-Knopf zu drücken. Jetzt sollen Menschen mit einwandfreien moralischen Tugenden kommen. Ein Mensch, der den Oligarchen Achmetow, Firtasch, Nowinski, Medwedtschuk und Lowotschkin ein deutliches „Nein“ sagen wird, anstatt mit ihnen ein neues Spiel im Hinterzimmer vorzubereiten.

Continue reading