Welche Sprache ist hier gefährdet? Die Geschichte der ukrainischen Sprache: Eine Chronik der Repressalien der letzten 400 Jahre.

ukrmova

Vorwort des Übersetzers

Gewiss war die ukrainische Sprache lange nicht die einzige im eurasischen Raum, die Verbote und Unterdrückungen erleiden musste. Generell war die Unterdrückung von Kultur und Sprache ethnischer Minderheiten eine bewährte Methode, um große Imperien zusammenzuhalten und den Drang nach Unabhängigkeit der jeweiligen Minderheiten zu zügeln. Wenn wir beispielsweise die sowjetische Zeit herausgreifen, so wurden während dieser die meisten Sprachen der im sowjetischen Raum lebenden ethnischen Gruppen zugunsten der russischen Sprache stark eingeschränkt – dies spiegelt sich auch zum Teil in dieser Chronik wider.

Jedoch ist die Kenntnis dieser Geschichte – der Geschichte der Verbote und Einschränkungen der ukrainischen Sprache – enorm wichtig, um den gegenwärtigen ukrainisch-russischen Konflikt besser verstehen zu können.

Die Geschichte der ukrainischen Sprache: Eine Chronik der Repressalien der letzten 400 Jahre

1622 – Anordnung des Zaren Michail auf Bitte des Moskauer Patriarchen Filaret, alle Ausgaben des in der Ukraine gedruckten “lehrreichen Evangeliums” von K. Stawrowezkij zu verbrennen.
1690 – Verurteilung und Anathema seitens der Kirche des Russischen Patriarchats von “Kyiws neuen Büchern” von P. Mohyla, K. Stawrowezkij, S. Polozkij, L. Baranowitsch, A. Radziwilowskij und anderen.
1696 – Beschluss des polnischen Sejms über die Einführung der polnischen Sprache in den Gerichten und Institutionen der Rechtsufrigen Ukraine (Territorium der Ukraine westlich des Flusses Dnipro, Anm. d. Übers.) Continue reading

In Slowjansk wurde eine “Jagd” auf Ukrainischsprecher angekündigt

Ukrajinska Prawda 18.4.2014

Slowjansker Separatisten kündigten eine Jagd auf Menschen an, die Ukrainisch sprechen. Dies erklärte der Führer der Slowjansker Separatisten Wjatscheslaw Ponomarjow.

Er forderte die Stadtbewohner auf, die “Narodna Druschina” (Volksmiliz – Anm. des Übers.) über alle verdächtige Personen in der Stadt zu unterrichten, “besonders diejenigen, die ukrainisch sprechen,” berichtet Reporter der “Ukrajinska Prawda” vor Ort.

Ponomarjow versprach ebenfalls, dass die lokalen Medien Telefonnummern für Meldungen über “verdächtige Personen” veröffentlichen werden.

Außerdem erklärte Ponomarjow, dass die Parteien ”UDAR”, “Swoboda”, “Batkiwschtschina” sowie Agitation für diese politischen Kräfte in der Stadt verboten seien.

Continue reading

Achtung – Fake! “Ukrainischen staatlichen Behörden wurde angeordnet, die russischen Versionen ihrer offiziellen Webseiten zu entfernen”

Aufgrung vieler beabsichtiger und unbeabsichtiger Fehlinformationen bezüglich der jungsten Ereignisse in der Ukraine wurde die Seite “Stopfake” erstellt, die sich mit sämtlichen Meldungen außernandersetzt und auf ihre Echtheit überprüft. Die Seite gibt es zur Zeit in russischer und englischer Sprache.

In dem unten verlinktem Artikel handelt es sich um die Überprüfung der Meldung “Ukrainischen staatlichen Behörden wurde angeordnet, die russischen Versionen ihrer offiziellen Webseiten zu entfernen” Continue reading

Aufruf der Intellektuellen aus dem Westen der Ukraine an die Regierung

Wir appellieren an die Werchowna Rada [Red.: das ukrainische Parlament], die neuen Regierungsmitglieder und den Interimspräsidenten der Ukraine, eine ausgewogene kulturelle und sprachliche Politik zu führen.

Die Ukraine hat sehr tragische Tage erlebt. Hunderte Kinder unseres Landes haben ihr Leben verloren, Tausende sind verwundet. Mit Tränen in den Augen beerdigen wir die Besten, die das Regime Yanulowitschs ermordet hat. Gleichzeitig hören wir mit großer Besorgnis von der Notwendigkeit des Aufmarsches in den Osten und Süden der Ukraine. Wir rufen die Werchowna Rada zu Ausgewogenheit auf. Die Verbrechen des Regimes müssen ohne Verzögerung ermittelt werden, und alle Anstifter, Organisatoren und Vollzieher strenge Strafen bekommen. Dafür darf aber nicht Lynchjustiz angewendet werden. Das Wichtigste ist, das die Bestrafung der Mörder unwiederbringlich ist und die Reformen im Land durchgehend und tiefgreifend sind.

Continue reading